Switchel – Das neue Sommergetränk?

Was ist ein Sommer ohne ein erfrischendes Sommergetränk? Immer noch stark im Rennen ist der Hugo. Er erfrischt durch seine herrliche Minz-Note. Wenn Sie aber für Ihre Gäste mal einen neuen Sommerdrink probieren möchten, empfehlen wir den Switchel, dieser kommt ganz ohne Alkohol aus und erfrischt durch eine saure Note. Er wird bereits durch die Medien promotet und ist auf Social Media Plattformen mit zum Großteil jungen Publikum als neues Trendgetränk präsent.

Der Switchel ist sehr gesund, denn er besteht traditionell aus frischem Ingwerwasser, Apfelessig, Zitronensaft und Ahornsirup bzw. Honig. Alternativ kann der Switchel auch noch mit weiteren Zutaten variiert werden. Beispiele sind Himbeeren, frische Minze oder Rosmarin. Da die Zutat Apfelessig für den Gast erst mal ungewöhnlich klingt, wird sie am besten in der Getränke-Beschreibung zuletzt genannt. Seien Sie sich darüber im Klaren, Sie verkaufen an Ihre Gäste einen sehr gesunden Drink und das Gesundheitsbewusstsein der Menschen ist angestiegen!

Der Apfelessig in dem Getränk macht Sinn, denn laut Geschichte diente er dazu, um bei amerikanischen Feldarbeitern in einer erfrischenden Zutatenmischung den Alkohol zu ersetzen. Sie wollten nach harter Arbeit ein angenehmes Brennen im Hals verspüren. Den Drink soll es bereits seit einigen Jahrhunderten geben und er hieß damals “Haymaker’s Punch”.

Da man mit der bloßen Beschreibung des Getränks nicht viel anfangen kann, haben wir das Trendgetränk (traditioneller Art) für Sie getestet. Neben einer Präsentation erfolgt eine ehrliche Geschmacksbeschreibung.

Switchel das neue Sommergetränk

Wir haben das Getränk an einem heißen Sommertag mit Eiswürfeln probiert. Es hat zuerst eine säuerliche erfrischende Note und schmeckt im Nachgang durch den Ingwer etwas scharf. Es zeigt seine erfrischende Wirkung darin, dass wir bei den hohen Temperaturen das Gefühl hatten, von innen her wieder abzukühlen. Es ist sicherlich eher ein Getränk für Menschen, die nicht den Faible für extrem Süßes haben, sondern eine Mischung aus sauer-scharf und bitter mögen. Bei dem Getränk waren alle Geschmacksrichtungen außer salzig vorhanden, dabei war süß trotz des hohen Anteils an Honig zurückhaltend. Die Kombination aus säuerlich und scharf macht für uns das Getränk zu einem erfrischenden Sommerdrink.

Das Rezept für 4 Portionen:

Zutaten:

  • 1 Tasse geschälter und grob zerkleinerter Ingwer
  • ¾ Tasse Ahornsirup (alternativ: unbehandelter Honig)
  • ½ Tasse Apfelessig
  • ⅔ Tasse Zitronensaft
  • 5-6 Tassen Wasser
  • optional: hochwertiger Gin oder Whiskey

Zubereitung:

Das Wasser mit den Ingwer-Stücken erhitzen. Zwei Minuten kochen, dann von der Flamme nehmen und 20 Minuten ziehen lassen.

Ahornsirup mit Essig und Zitronensaft in eine Karaffe geben und verrühren. Ingwerwasser durch ein Sieb dazu gießen. Umrühren – fertig. Kann warm oder „on the rocks“ serviert werden.

Quelle des Rezeptes: Süddeutsche Zeitung, 17. Februar 2017.

Link 1
Link 2
Link 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*